Moin. Einen schönen Freitag wünscht die Friday Morning Motivation

Der heutige Text stammt mal wieder aus dem Bereich Selbsterfahrung. Am Sonntag habe ich beim 5150 Kraichgau Triathlon teilgenommen – übrigens eine tolle Veranstaltung. Berüchtigt oder bekannt ist die Radstrecke im Land der 1000 Hügel. Ich bin noch lange nicht in meiner Bestform, dennoch ordentlich trainiert gestartet.

Aber im Rennen haben mir die 1000 Hügel und ebenso die ordentliche Hitze des Tages gut zugesetzt. Ich merkte schon, dass das eine harte Sache werden würde. Und dann gab es da auch noch den zweimaligen technischen Defekt mit meinem Sattel, der mich am technischen Service (vielen Dank für die Unterstützung!) gleich zweimal zum Halten zwang und zudem erforderte, dass ich einige km quasi im Stehen fahren durfte.

Ja, da war der Gedanke schon da: Du könntest einfach aufhören.

Niemals aufgeben!

Allerdings ist Aufgeben nicht im Programm. Und es gab ja auch keinen wirklichen Grund dafür. Es war zwar hart und ich wusste, dass mir die Kraft, die ich hier lassen würde, beim Laufen fehlt. Aufgeben würde jedoch nur der Kopf.  Mein Rad fuhr ja noch und meine Beine konnten anschließend noch laufen. Die Belohnung gab es dann im Ziel.

Motivation durch das Erreichte

Pure Freude im Kopf: ich hatte es geschafft, auch wenn es ein paar Widrigkeiten gab. Die Motivation spüre ich heute noch. Und sie wirkt auch langfristig: denn die Strecke sieht mich wieder, wir haben da noch etwas offen.

Dieses möchte ich heute als kleinen Denkanstoß mitgeben. Es geht um die kleinen Problemchen, um Störungen und um ein nicht einfaches Umfeld. Solche Situationen hat jeder einmal, im Beruf, im Sport, privat, überall. Und wenn es Ihnen ebenso geht: halten Sie durch und denken Sie an Ihre Erfolge. Und ich denke dann an den 5150 Kraichgau: niemals aufgeben.

Ihre Friday Morning Motivation